the girl next door goes to...

Donnerstag, 3. Januar 2013

...restart!

Hallo ihr Lieben!
Ja, ihr seht richtig. Ich bin wieder da!

Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass ich meinen letzten Post verfasst habe. Eine lange Zeit, in der unfassbar viel passiert ist. Ich weiß garnicht genau wo ich anfangen soll zu erzählen, wieso, weshalb und warum ich mich einfach unsichtbar gemacht habe und von einer Verfasserin zur stillen Leserin geworden bin.
Am besten starte ich einfach ganz, ganz, ganz am Anfang, nämlich genau heute vor einem Jahr und zwei Tagen.
Es war Neujahr 2012. Silvester haben wir hinter uns gelassen, ruhig war es, ohne viel Alkohol und nur zu dritt. Mein Freund, unser Freund und ich. So mag ich Silvester. Wir haben lecker gegessen, Spiele gespielt und sind um 12 Uhr vor unsere Tür um das neue Jahr zu begrüßen.
Am Neujahrsmorgen bin ich aufgewacht, wie alle Jahre zuvor auch. Verkatert. Obwohl ich nur 2 Cola-Biere und ein halbes Glas Sekt getrunken habe. Mit Übelkeit und Schwindel habe ich mich aufs Sofa verkrümelt, um erfolgreich den ganzen Tag dort zu verbringen.
15 Tage später, die permanente Übelkeit war immernoch nicht viel besser, stand ich schließlich morgens um 7 Uhr mit einem Stäbchen und einer Stopuhr in der Hand im Badezimmer. Nach 3 Minuten hatte sich mein Leben um 180° gedreht.
Mein Freund hat sich in dem Moment mehr gefreut als ich, weil ich diese Nachricht ersteinmal verarbeiten musste. Schwanger!



So, jetzt ist es raus! Aus dem Mädchen von Nebenan ist eine Mami geworden. Und ich liebe es!
Ich habe in den darauffolgenden Monaten die schönste Schwangerschaft erlebt, die ich mir überhaupt nur vorstellen kann. Ohne Kompilaktionen, ruhig, und voller Vorfreude auf ganzer Linie.

Aber nun will ich erstmal weiter erzählen, von meinem unglaublichen Jahr.
An meinem Geburtstag, dem 22.02. gab es dann das nächste große Ereignis, mit dem ich vorher überhaupt nicht gerechnet habe.
Mein Freund überreichte mir ein riesen Paket mit einer dicken Roten Schleife. Ein federleichtes Paket.
Als ich es öffnete, kam mir ein roter Herz-Luftballon entgegen, der sogleich an die Zimmerdecke aufstieg. Und am Ende einer langen Schnur, die an diesem Ballon befestigt war, hingen zwei goldene Ringe aus Pappe. Verlobt!

So weit, so gut. Mit so viel Aufregung in den ersten zwei Monaten des neuen Jahres hatte ich wirklich nicht gerechnet.

Um unserem Wurm das perfekte Zuhause zu bieten, musste nun eine neue Wohnung her. Im April war es dann soweit und wir bezogen unsere neue, traumhafte Wohnung, mit großer Terasse und Garten. Perfekt, um ein Kind großzuziehen.

Im Mai dann, deckte sich das nächste kleine Geheimnis auf. Wir sollten einen kleinen Sohn, einen süßen kleinen Mann bekommen.

Die nächsten 1 1/2 Monate verliefen ruhig. Wie ich schon geschrieben habe, hatte ich einfach eine wundervolle Schwangerschaft. Ich habe mich rundum wohl gefühlt und meine Kugel, die gewachsen und gewachsen ist, geliebt! Die Hochzeit wollten wir im nächsten Jahr im Sommer feiern, wenn der kleine Zwerg auf der Welt ist, ich meine alte Figur wieder habe und wir eine eingespielte kleine Familie sind.
Aber wie es nunmal in meinem Leben so ist, es kommt immer anders als geplant.




Anfang Juli beschlossen wir nämlich, uns doch noch in 2012 das Ja-Wort zu geben.
Der Gedanke unseren Sohn als Mann und Frau das erste Mal in den Armen zu halten, und von Anfang an alle den gleichen Nachnamen zu tragen, fanden wir dann doch zu schön, um abzuwarten.
Da meine Traumhochzeit aber unbedingt im Sommer sein sollte und ich auch nicht kurz nach der Geburt heiraten wollte, musste es alles schnell passieren. Wir hatten Glück und haben sehr kurzfristig einen Termin zur Standesamtlichen Trauung bekommen. Drei Wochen später sollten wir Mann und Frau werden.

Bis dahin gab es aber noch viel zu organisieren. Zum Glück bin ich von Haus aus kein großer Fan von riesen Feiern. Mir reicht eine gemütliche Grillfeier mit all meinen Lieben bei Sonnenschein im Garten.


Am 26.07. war es dann soweit. Morgens um 9 Uhr saß ich mit meiner besten Freundin beim Friseur, um mir eine wunderschöne Flechtfrisur machen zu lassen. Anschließend trafen wir die letzten Hochzeitsvorbereitungen bei ihr Zuhause, mit Sekt und Freundinnen, so wie es sich gehört.

 
Um 12 Uhr trafen dann alle Verwandten und Freunde im Standesamt ein und um 13 Uhr schließlich, stießen wir alle mit Sekt auf der Terasse auf unsere Eheschließung an. Bei schönstem Sonnenschein und allerbester Laune. Verheiratet!







Mein Mann und ich hüpften hinterher in Kleid und Anzug ins Auto und fuhren direkt und ohne Umwege an die See, um dort einen Tag die Seele baumeln zu lassen und das Eheglück zu genießen. Die richtigen Flitterwochen wollten wir uns aufheben, um sie gemeinsam mit unserem kleinen Sohn zu verbringen.
Zwei Tage später gab es dann die besagte Hochzeitsfeier in unserem Garten. Es war einfach genauso wie wir es uns vorgestellt haben. Perfekt.



Mittlerweile blieb uns auch nur noch einen Monat bis zum errechneten Geburtstermin. Mein Bauch wurde wirklich immer riesiger und riesiger und alles war bereit für unser größtest Glück. Das Zimmer war dekoriert, der Kleiderschrank quoll über vor Klamotten, die Windeln lagen bereit und auch seine Wiege wartete nur darauf, benutzt zu werden.








Am Morgen des 28.08.2012 kam dann endlich der große Moment. Nach vielen, vielen Stunden unter Schmerzen wurde mir ein winziges, nacktes, verschrumpeltes aber zuckersüßes Wesen in die Arme gelegt. Ben Alexander war geboren.



Und so wurde in Windeseile aus einer jungen Frau eine Ehefrau und Mami. Und ich kann mir nichts schöneres Vorstellen.

Wie es jetzt hier auf dem Blog weitergeht, weiß ich noch nicht genau. Es wird aufjeden Fall eine Rundum-Erneuerung geben, inklusive neuem Namen. Mit dem alten kann ich mich nun nämlich definitiv nicht mehr identifizieren. Das versteht ihr vielleicht. Allerdings kann sich das ganze etwas in die Länge ziehen, da ich natürlich nicht mehr so viel Zeit habe wie vorher. Aber da Ben wirklich das allertollste Baby auf der ganzen Welt (jaja, ich weiß, das behauptet jede Mama von ihrem Kind...) und wirklich lieb und pflegeleicht ist, denke ich, dass ich das Bloggen wieder in meinen Alltag einschließen kann.

Aber jetzt meine Frage an euch:
Was wollt ihr von mir lesen? Fakt ist, dass ich mittlerweile andere Prioritäten im Leben habe und Mode nicht mehr ganz mit vorne steht. Wenn ich shoppen gehe, wandert meistens mehr für meinen Zwerg in die Einkaufstüte als für mich. Aber interessiert euch das? Wollt ihr Alltagsgeschichten hören? Wollt ihr noch mehr über die Schwangerschaft und die Geburt lesen und sehen?
Lasst es mich wissen und gebt mir ein bisschen Zeit, mich wieder ins Bloggen einzufinden...


Ich freue mich, wieder da zu sein! ♥

Kommentare:

Frau Zuckerwatte ♥ hat gesagt…

Oh wie toll, du bist wieder daa! :)

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures Sohnes, zu euerer Hochzeit, zur Traumwohnung und zu allem, was so im letzten Jahr passiert ist! :)

Auch wenn ich selbst (noch) keine Kinder habe, lese ich ausgesprochen gerne Mama-Blogs!

Wie du das handhaben willst, bleibt dir überlassen - ist ja ein ziemlich persönliches Thema!

Aber egal wie du dich entscheidest, freue ich mich, dass du wieder da bist :)

Yvonne Winkler hat gesagt…

Dieser Post hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Ich wünsche dir alles Glück dieser Erde und ich beneide dich für dieses wunderschönes Jahr.

Jana hat gesagt…

Und ich dachte schon mein 2012 wäre voller großer Ereignisse gewesen, aber Deins war ja einfach nur der Hammer! Erstmal Glückwunsch zu all den tollen "Neuigkeiten" und dem süßen Fratz :) Schön, dass du wieder da bist :) Ich finde ein paar Alltagseindrücke, jetzt wo sich alles auf den Kopf gestellt hat, sehr interessant!

Carrie hat gesagt…

das ist der wohl wunderschönste blogeintrag, den ich seit langer langer langer zeit gelesen habe.

ich wünsche euch alles glück der welt. <3

SmilyLight3 hat gesagt…

Oh herzlichen Glückwunsch :) schön, dass du zurück bist^^

Anonym hat gesagt…

Wow! Scheint als wäre 2012 ein ganz besonderes Jahr gewesen zu sein :) Glückwunsch! :)

wmw style hat gesagt…

och gott nein, was eine zuckersüße geschichte!!! wellcome back!!!!!!!!! liebste grüße die zwillinge von wmw style!!!!


wir wünschen euch dreien ein super tolles jahr 2013!!!

» cerezah hat gesagt…

Schön dass du wieder bloggst, und welch wunderschöne Geschichte. Herzlichen Glückwunsch zu eurem kleinen Schatz und eurer Ehe :)
lg,
Mary

mademoiselle mozart hat gesagt…

Das ist der schönste Post, den ich je gelesen habe! Ich wünsche dir alles Glück auf dieser Welt! Da bekomm ich ja selber richtig Lust auf Kinder (mit 16 vielleicht doch noch ein wenig früh :D). Ich würde gerne noch mehr hören, auch alltagsgeschichten. Und ich wünsche dir alles, alles Gute! dein Jahr 2013 wird ja sicherlich mindestens genau so aufregfend, mit dem Kleinen wird es wohl nicht so schnell langweilig werden :) alles Liebe, und lass bald wieder von dir hören! :)( <3

C'est moi. hat gesagt…

glückwunsch :) wie schööööön!

rouven hat gesagt…

wow, ich freu mich, dass du wieder da bist. :) habe deinen blog immer sehr gerne gelesen und dein bild sofort wieder erkannt, als ich auf den neuen post gestoßen bin.

bei dir hat sich ganz schoen viel getan. :) glueckwunsch zur hochzeit und zum kind. :) ! ich freu mich fuer dich. du scheinst ein richtig tolles jahr gehabt zu haben!


liebe grueße und ich hoffe, bei dir verlaeuft weiterhin alles nach plan. :)

Cindy hat gesagt…

Ihr seid so ein schönes ehepaar. ich hatte tränen in den augen beim lesen, weil das alles so unglaublich wunderbar klingt. ich wünsche euch das beste für die zukunft und freue mich über jeden eintrag den du mit uns teilen willst.

.louisa.maravillosa. hat gesagt…

Junge, freu ich mich, dass ich hier brav gewartet habe.
Das ist nun wirklich mal ne Geschichte, die keiner so schnell überbieten kann!
Ich freue mich für euch.
Ich will das lesen, was dich interessiert.
Auch wenn du jetzt Mami bist, wirst du ja sicherlich dein Interesse für Altbewehrtes, wie die schönen Fotos bewahrt haben.
Ich bin immer noch überrumpelt von dem Post und wünsche dir ein wundervolles Wochenende.

Lieben Gruß,
Louisa

eleonora hat gesagt…

Omg - DAS nenne ich mal eine Überraschung! Das freut mich sehr für dich bzw. euch! :)

Ich war grad auch erstmal geschockt, hab lange meinen Reader nicht aufgemacht und da werden die Beiträge ja immer in umgekehrter Reihenfolge angezeigt....habe also den neueren Beitrag mit dem Baby zuerst gesehen und dachte mir nur "Hmm, wessen Baby das wohl ist?" und dann sowas :D

Darf ich fragen wie alt dein Mann ist? Ich finde er sie nämlich etwas älter aus ^^

Liebe Grüße,
Eleonora

PS. Ich habt einen schönen Namen ausgesucht!